Karten zum Abschied

Kürzlich haben an meinem Arbeitsplatz zwei Mitarbeitende ihre Stelle gewechselt. Auf Pinterest habe ich eine süsse Abschiedskarte gesehen, die ich in ähnlicher Form nachgebastelt habe.

Für die beiden Karten habe ich Stempel von Stadt, Land, Gruss verwendet. Ein Set wie dieses, mit kleinen Häusern, Bäumchen, Fahrzeugen usw. hat mir in meiner Sammlung noch gefehlt. Ein wirklich cooles (Gastgeberinnen)Set zu einem günstigen Preis (EUR 19.-), mit dem man ganz viele Möglichkeiten zur Kartengestaltung hat.

Man stempelt die Motive in zwei Schritten: Zuerst kommt die Kontur, dann der Inhalt. Wie man sieht, habe ich das Laub der Bäume nicht immer sauber getroffen, aber das ist schon okay so ;-)

  

Credits

Wieder ein Abschied…

Leider verlässt uns der witzigste, chaotischste und empathischste Chef aller Zeiten und zieht ostwärts, Richtung Heimat. Er wird uns fehlen…

Die Karte zum Abschied:

IMG_4313 IMG_4314

Ich habe den Stempel vom Set Etwas ganz Besonderes mit Stiften in Petrol und Marineblau eingefärbt. Da mir das passende Framelit (Stanzschablone) fehlt, habe ich den Rand des Stempels nicht mitgefärbt und das Ganze stattdessen rund ausgestanzt. Das hat – wie man sieht – ganz gut funktioniert :)

Den Holz- und die Blütenstempel find ich so toll!

Eulen zum Abschied

Eine Arbeitskollegin von mir wurde pensioniert. Ich wurde von meinem Team gebeten, die Karte zum Abschied zu kreieren, was ich natürlich liebend gerne gemacht habe :)

Da wir viele nette Abschiedsworte für Vreni übrig hatten, war das Format der Karte A5, was für mich recht ungewohnt ist. So viel Platz! Ich hatte Lust, eine Eulenkarte zu machen. Vorlage hierfür war diese Karte. Leider hat meine Cameo rumgezickt, so dass die Karte gerade noch rechtzeitig fertig geworden ist. Eine Verpackung für eine kleine Sektflasche habe ich auch noch gemacht.

Abschied_kg